Albert Ebert: Das druckgraphische Werk

Am Donnerstag, dem 27.4.2017, um 19 Uhr eröffnen wir unsere Ausstellung Albert Ebert: Das druckgraphische Werk.

Wir freuen uns sehr, Ihnen mit dieser Ausstellung einen umfassenden Einblick in das druckgraphische Werk des Hallenser Malers Albert Ebert (1906-1976) bieten zu können, dessen naiv-poetische  Arbeiten sich seit Jahrzehnten in der Publikumsgunst halten, in Berlin aber lange nicht mehr in einer größeren Ausstellung gezeigt werden konnten. Viele bekannte und beliebte, aber auch einige sehr seltene Radierungen und Lithographien werden zu sehen sein.

Einführende Worte: Prof. Klaus Hammer
Musik: Josef Lehmann, Klarinette

Darüber hinaus möchten wir mit einer kleinen Gedenkausstellung an den ebenfalls aus Halle stammenden Maler Otto Möhwald erinnern, der im Herbst 2016 plötzlich ums Leben kam. Hier zeigen wir schwerpunktmäßig Lithographien. Sie finden eine Zusammenstellung der verfügbaren Arbeiten von Otto Möhwald unter dem Stichwort „Künstler“ in der Menüleiste links.

Die Ausstellung wird bis zum 2.6.2017 gezeigt. Sie sind herzlich eingeladen!

Hier sehen Sie eine Auswahl der ausgestellten Arbeiten von Albert Ebert:

Adam und Eva im Paradies, Lithographie, 1969

Atelier mit Zuckertüte, Kaltnadel, 1964

Besuch der Muse beim Künstler, Lithographie, 1971

Das schüchterne Modell II, Lithographie, 1970

Das Urteil des Paris I, Lithographie, 1972 (sehr seltenes Blatt)

Der Maler, Farblithographie von drei Steinen, 1970

Der müde Amor, Radierung, 1971

Die Clowns, Radierung, 1971

Die Jury, Lithographie, 1970

Häuser in Wörmlitz, Kaltnadel, 1947

Im Atelier, Lithographie, 1965 (sehr seltenes Blatt)

Im Krug zum grünen Kranze, Lithographie, 1969

Margarete, zu Peter Hacks: Margarete in Aix, Lithographie, 1973

Schneeglöckchen II, Radierung, 1969, unsign. (sehr seltenes Blatt)

Veilchen, Radierung, koloriert, 1972

Vor dem Spiegel, Lithographie, 1970